GRAN FONDO MOTIVATION Roadbike

Möge das Gran Fondo Abenteuer beginnen!

Gedankenschnipsel. Kopfkino. Sabber. Emotionsachterbahn.

Es ist Mittwoch, der 15. Februar 2017. Den ganzen Tag zappel‘ ich schon aufgeregt von a nach b, aktualisiere immer wieder die Facebook Timeline von Alpecin Cycling. Dann – 18:14 Uhr deutscher Zeit, ist es soweit:

Team Verkündung

WTF?!? Im zweiten Anlauf habe ich es wirklich geschafft ich, der verkappte Sportsfreund Sören, ist echt im Gran Fondo Team Alpecin 2017!! OMG – das verändert ALLES!

„That’s a big Gamechanger“

, würden Business- oder Baseballgeeks wohl sagen.

Es fühlt sich noch immer surreal an, wenngleich die unzähligen Glückwünsche und privaten Nachrichten REAL sind und mich riesig freuen. Das ist so cool. Nein, nicht weil ich den Fame haben will. Es ist so genial zu sehen, dass man sich mit einigen immer wieder austauscht, hier und da kommentiert, sich Probs zusteckt oder mit dem anderen mitleidet, wenn Training oder Wettkampf suboptimal liefen. Wir sind zwar noch eine kleine, aber richtig coole Sportsfreund-Community.

So genial ich das finde, fehlte mir bisher der „analoge“ – meaning reale – Austausch mit Gleichgesinnten. Gemeinsame Trainingsausfahrten und face-to-face Gespräche – soll es in der hiesigen digitalisierten Welt ja noch geben 😉

Um das wirklich realisieren zu können, werde ich wohl noch einige Tage und Nächte brauchen. Vielleicht dauert es auch bis zum 18. März, wenn ich die anderen 9 glücklichen sowie die ganze Alpecin-Crew „hinter den Kulissen“ kennenlerne. Meine „Teammates“ sind übrigens: Constanze Schmidt, Sabrina Paulus, Julia Richthof und Julia Luck sowie Dennis Mühlenstädt, Philipp Hünting, Dominik Harsch, Siggi Werkmeister und Mark Ostendarp. Scheint ne‘ bunte Truppe zu sein!

Gran Fondo Team Alpecin 2017 – was soll das sein?

Wir 10 Alpecin-Newbies werden unter professioneller Betreuung und High-end Equipment hin zum Saison-Highlight – dem Ötztaler Radmarathonbegleitet. Um den Ötztaler kante zeigen zu können, gibt es bei den Teamdays im März zunächst eine Leistungsdiagnostik und für jeden individuell angepasste Trainingspläne. In Kombi mit dem Bikefitting, bilden diese beiden „Sahnehäupchen“ das Fundament für das Trainingslager in Südtirol im April. Was jetzt schon feststeht: Das ist nicht nur so ein 0815 Sponsoring, um günstig Reichweite für die eigene Marke zu bekommen.

Hier geht es um mehr – Muße? Leidenschaft? Faszination? Wir werden es erleben!

Wenn Du bei meiner „Gran Fondo Reise“ dabei sein willst, abonniere einfach den kostenlosen Newsletter meines Blog hier rechts neben dem Text.  Oder bist Du ehr der daily Instagramer? Dann findest Du mich hier – für alle Facebook Sympathisanten geht es hier entlang.

Meine spontanen Gedanken respektive erstes „Statement“ nach der offiziellen Verkündigung…

Hier noch mein Bewerbungsvideo 🙂

Beste Grüße und ein entspanntes Wochenende,

Sportsfreund Sören

über

27 Jahre, Freigeist, sportaffin und Student der irgendwas mit Marketing studiert hat. Passionierter Triathlet ist er auch. Auf dem Sportsfreund Blog bloggt er rund um den Triathlonkosmos, philosophiert über Trainingsstuff- und den Lifestyle. So Stay tuned.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial