Autor: Sören

28 Jahre, Freigeist und sportbekloppt. Hat irgendwas mit Marketing studiert, um dann doch auf den journalistischen Zug aufspringen zu wollen. Passionierter Triathlet ist er auch noch. Seine Leidenschaft zum Sport und zum Kreativen lebt er jetzt bei Swimazing aus. Hier findest Du ab und an Texte über seine sportliche Reise zum Triathlon Olymp. Gut, da wird er nie hinkommen. Aber er bleibt dran und hat vor allem eins dabei: Spaß.
TRIATHLON

„Mach Triathlon“, haben sie gesagt… (Kurz)Geschichten die der Sport schreibt

Mein Social Media Feed nervt. Gefühlt brechen gerade alle in Richtung Kona, Hawaii, auf. Oder posten schon fleißig Impressionen von dieser Traumkulisse – Ironman Weltmeisterschafft und so. Du weißt… . Für viele hingegen lässt sich das Sportliche anders skizzieren: Es ist diese Jahreszeit, wo für viele entweder die Off-Season grüßt, oder man selbige bereits wieder verabschiedet hat. Man schweift gern mal gedanklich ab. Wie war die Saison eigentlich so? Welche Geschichten wurden geschrieben? Klar, unzählige. Aber einige prägen sich besonders krass ein. Drei davon werfe ich heute in die Runde…

Schwimmen TRIATHLON

Adé Treibholz: Über Commitment, schleppende Angelegenheiten…und Holzfässer

(…) wenngleich dieser Twist wie Fahrradfahren ohne Stützräder war: Anfangs komplett überfordernd. Doch mit der Zeit hast Du es drauf. Checkst wie es geht. Versuchst es zu automatisieren. Natürlich bleibt es ein nicht abgeschlossener Prozess. Stand jetzt ist das aber schon mal wettbewerbstauglich. Voller Fokus auf den Armzug. Zuglänge? Check! Hoher Ellenbogen? Check! Unterkörper auf Sparflamme und stromlinienförmig. Hoffentlich. Alles unter Vorbehalt. Doch die Wahrscheinlich ist hoch, dass es so gewesen sein muss. Die Gegner waren kein „Kanonenfutter“.

TRIATHLON

Das war der Berlin City Triathlon 2019!

Es geht Schlag auf Schlag – nach dem Giro Abenteuer ist nun auch der Berlin City Triathlon leider schon wieder Geschichte! Im Rahmen der „BerlinFinals“ gab es neben der 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga am Samstag und Sonntag jeweils ein Jedermann Rennen. Ich startete Sonntag auf der Sprintdistanz. Mein Ziel war es, Leistung zu zeigen – unabhängig von Platzierungen und Zeiten. Ob es mir gelungen ist? Schauen wir uns den Spaß mal an…

TRIATHLON

Sprintdistanz Wochenende – doppelt hält besser!

„(…) stehe entspannt 7 Uhr auf. Haue mir n‘ weißes Brötchen mit Schokoaufstrich und einen Kaffee rein. Okay, eigentlich waren es drei. Kaffee ist halt wichtig! Das ganze Equipment rein ins Auto und ab dafür! Aber vorher noch ein Schlenker zum Bahnhofs-Kiosk. Die Ausbeute? Ne Coke, Capri-Sonne (Geschmack Multivitamin) und ne Handvoll Gummibärchen. Weltklasse, dieses zweite „Frühstück“! Für den kleinen Zucker-Kick am Morgen. Der Tag sollte überragend werden…

TRIATHLON

Kleiner Formtest beim Spremberger Volkstriathlon

„Wahnsinn, ich kann es doch noch“ titelte ich gestern in einer meiner Instagram Storys. Was ich damit meinte? Bloggen! Viel zu lang ist es her, dass ich hier regelmäßig gebloggt habe. Es gibt Xy-Gründe dafür. Stichwort „fehlende Zeit“ zum Beispiel! Ist ja fast schon chronisch mit ihr. Aber gut. Wollen wir das sportlich Erlebte vom Wochenende kurz aufrollen.

Roadbike

Vorschau Giro delle Dolomiti: 1 Woche Rennrad fahren in den Dolomiten!

„OMG! Das ist ja wie Tour de France nachspielen!“, dachte ich mir damals als Alpecin Teamchef Jörg Ludewig zum ersten Mal vom Giro erzählte. Eine sechstägige Etappentour mit hunderten Rennradfahrern. Die nackten Zahlen sind schon ein kleines Brett: 650 Kilometer und mehr als 11.000 Höhenmeter. On top noch die Dolomiten-Traumkulisse. Kann mich mal jemand kneifen? Sowas gibt es wirklich? Ja! Also lass uns mal in das Radabenteuer eintauchen! Heute erster Blog zum Warmwerden 😉