Buchempfehlung Laufen Marathon running SAISON 2016

Buchempfehlung #5 | TIME TO RUN – Das Trainingstagebuch von Anna & Lisa Hahner

Das neue Buch "Time To Run" von Anna und Lisa Hahner

Wann ist ein Buch eigentlich eine sinnvolle Kaufempfehlung bzw. ein echter „Insider“-Tipp? Ich sag es Dir: Immer dann, wenn es nicht beim „Ersten-darin-Stöbern“ bleibt und Du nach einer gefühlten Schwerelosigkeit der Zeit das Buch wieder zuklappst und Du für Dich verblüffst konstatierst: „Wow….!“ – Genau so, wie ich Lisa und Anna bei Ihrem Vortrag letztes Jahr in Dresden erlebt habe und wie sie in den Medien rüberkommen, liest sich Ihr Buch. Etwas salopp gesagt halt einfach „easy going“ und „cool“. Daher möchte ich Dir im fünften Teil der Rubrik Buchempfehlung „Time To Run – Das Trainingstagebuch für alle, die das Laufen lieben“ von Anna und Lisa Hahner vorstellen.

Mit 17 Jahren waren wir noch richtige Rookies …

Wer Lisa und Anna Hahner von Interviews kennt oder sie live gesehen hat, weiß wie locker und frohen Mutes die beiden unterwegs sind. Immer gut gelaunt und für ein kleines Plauderstündchen bereit. So punktet „Time To Run“ neben der reinen Trainingslehre (Lauftechnik, Training, Ernährung, Wettkampf etc.) mit vielen interessanten Geschichten aus ihrem Läuferleben – die ein oder andere Anekdote inklusive. Sie erzählen z. B. davon, wie sie mit 17 Jahren noch „richtige Rookies“ waren und in Tischtennissocken losjoggten. Oder wie sie während des Trainingslagers in Äthiopien selbst den Coach für das chinesische Läuferteam geben mussten und letztere am nächsten Tag vor Bauchmuskelkater kaum aus dem Bett kamen. Außerdem erfährst Du was es mit der „Schoko-Erfolgsformel“ auf sich hat – ich sag nur so viel: „zwei bis drei Tafeln“. Aber was es damit auf sich hat, liest Du besser selbst nach. 😉

Motivtion und Zeitmanagement sind 2 Kapitel

Voller Power und Motivation

Auf den knapp 240 Seiten befinden sich entsprechend des Prädikats „Trainingstagebuch“ jeweils Wochen und Jahresansichten, damit Du Dein Training in sowohl Mikro- und Makrozyklen festhalten kannst. Dein Trainingspensum trägst Du einfach in die freien Tabellen der jeweiligen abgedruckten Kalenderwoche ein. Das Buch ist relativ klein, sodass Du es entspannt in einen kleinen Rucksack packen kannst – z. B. als Handgepäck im Flieger oder in der Bahn.

Sportlich fit aber auch mental bereit für Bestleistungen?

Mittlerweile habe ich mir ein beachtliches „Arsenal“ an Läuferlektüre in meinem Wandregal zusammengestellt. Dennoch ist dieses Buch im Vergleich etwas besonderes. Schon allein weil die beiden über die reine Trainingslehre und üblichen „Tipps & Tricks“ hinausgehen.

Anna Hahner rennt auf der Laufbahn.

Alternative Trainingsmethoden…

Vor allem die Kapitel „Mentaltraining“ und „Rückschläge“ finde ich einfach klasse. Das zollt mir Respekt ab, denn die wenigsten erlauben solch intime Einblicke. Doch genau das ist die Voraussetzung dafür, dass man sich selber reflektieren kann. Was lief schlecht? Wieso habe ich meine Ziele nicht erreicht? Wie kam es zur Verletzung? Diese Fragen sind es, die für den Lernprozess essentiell sind. Es ist nicht immer alles super und läuft buchstäblich nach Plan.

Da ich seit dieser Saison verstärkt den Fokus auf das ergänzende Mentaltraining lege, gefällt mir Lisa und Anna’s Herangehensweise. Ich bin der Meinung, dass wir alle so viel mehr erreichen können, wenn wir nur fest daran glauben. Getreu dem Motto: „Du weißt nie wo dein Limit ist, du weißt nur wo es nicht ist“. Mentaltraining ist der Baustein, um die entscheidenden Extraprozente an Leistung aus Dir herauszuholen. Wenn Du dir bisher darüber noch nicht so viele Gedanken gemacht hast, lohnt sich „Time To Run“ als Einstieg in die Materie. Kleiner Tipp: Solange Du das Buch noch nicht hast, kannst Du ja schon einmal Deine Ziele und kommenden Wettkämpfe visualisieren. Und wenn Du es dann endlich in den Händen hälst, blättere einfach mal bis zur Seite 165 – dort erfährst Du was es im Kontext des Marathons mit der „Pizzatechnik“ auf sich hat. Grandios! Damit schafft jeder, jede Distanz, die er sich vorgenommen hat. Ganz bestimmt.

„Wenn du etwas willst, dann ist das Bild eindeutig und viel stärker, als wenn du etwas nicht willst. Das, was du willst, kann in dein Leben kommen.“ 

Nach dem Tief ist vor dem Hoch – Tabuthema Verletzungen

Ebenso thematisieren die beiden den Aspekt „Rückschläge“ in einem eigenen Kapitel. Ein Novum, dass bisher fast gänzlich außer Acht gelassen wird. Auch hier spielt die mentale Verfassung bzw. Stärke und der Wille eine entscheidende Rolle. Wie nehme ich Rückschläge hin? Akzeptiere ich sie? Kann ich daraus vielleicht sogar etwas Positives ziehen? In diesem Zusammenhang erzählt Anna von Ihrer Fersenverletzung 2013. Trotz langer Verletzungspause konnte sie im Anschluss eine neue Marathonbestzeit aufstellen. Oftmals hört man von Läufern, dass sie ihre Bestzeiten gerade dann aufgestellt haben, wenn sie den Lauf gar nicht so wichtig nahmen. Alles was zählt ist das „Mindset“. Wie Du Dich richtig „polen“ kannst, erfährst Du in den beiden angesprochenen Kapiteln.

Kein Dogmatismus – entwickle Deine eigene Strategie

Innerhalb der 12 Kapitel bekommst Du das gesamte Knowhow von Lisa und Anna zusammengefasst. Na gut, zumindest gefühlt, denn alles werden sie sicherlich nicht preisgeben. Darum geht es auch nicht. Vielmehr ist die Message klar: Mach Dein Ding, glaub daran und vor allem: Trau Dich was! Sei es beim Definieren Deiner Ziele oder bei Deiner Trainingsplanung.

„Es gibt kein Patentrezept (…). Wir dürfen unsere eigenen Strategien entwickeln. „Trau Dich zu träumen “

Selbiges beim Thema Ernährung. Jeder von uns ist höchst individuell und deshalb sollte man sich deren Meinung nach nicht in ein Korsett pressen lassen. Einfach mal auf das eigene Körpergefühl hören. Die Trainings- bzw. Lebensphilosophie der beiden ist mir sehr sympathisch. Dogmatische Denkmuster und Ernährungsweisen gibt es schlicht weg nicht. Alles kann, nix muss. Hauptsache Du fühlst Dich frei und bist offen für Neues. Übrigens: On top gibt es noch einige Spezial-Hahner Rezepte. Mein Favorit ist der „BanANNA“-Muffin“…

Das Trainingstagebuch von Anna und Lisa Hahner

Beispiel einer Trainingswoche von Lisa

Vor allem ist „Time To Run“ ein Buch, bei dem ich mir nach dem Lesen nicht nur „Wow!!“ sondern auch „Okay It’s time for…a change“ denke. In diesem Fall habe ich mir 5 Dinge aufgeschrieben, die ich in nächster Zeit verstärkt in mein Training integrieren will. Ich verrate sie dir: 1. Noch intensiver meine Ziele zu visualisieren und das Kopfkino mehrmals täglich anschalten. Zweitens: 2-3x Woche explizit nur Lauftechnik trainieren. 3. Ab und zu mal einen „Spezial Block“ als wirksamen Trainingsreiz setzen 4. Erstmal ein Stück Schokolade futtern und fünftes: Mir kein Stress machen und alles auch mal locker nehmen.

Was werden wohl Deine Erkenntnisse sein?

Wörterwolke a la Hahner’s…

Sicherlich kennst Du den Spruch, dass man „einfach mal der Intuition folgen“ soll. Deshalb habe ich mir den Spaß erlaubt und die folgende Wörterwolke mit einem kleinen Augenzwinkern gebildet. Sie beschreibt das Buch, die Intention dahinter und die Trainingsphilosophie der beiden ganz gut – denke ich. Wenn Du Dir also noch unschlüssig bist, dann entscheide einfach spontan aus dem Bauch heraus, ob Du Dich nach dem Durchfliegen der „Wörterwolke a la Hahner“ angesprochen fühlst oder nicht.


Motivation. Ziele. Träume. Kopfkino. Dürfen. Nicht(s) müssen. Spaß. Glück. Entspannt sein. Dein Warum. Kontinuität. Kein Stress. Megakrass. Struktur. Training. Yeeeah (:D). Gewohnheiten. Prioritäten. Marathon. Belohnungen. Abwechslung. Körpergefühl. Ausprobieren. Schokolade. Genuss. Die „Pizzatechnik“. Gullideckel. Energiebooster. Lachen. Mantra. Körpergefühl. Selbstreflektion. Leben. Laufen.

Und ist das etwas für Dich?

Fazit

Das Buch – halt Stopp – Trainingstagebuch „Time To Run“ ist für alle Läufer und Läuferinnen uneingeschränkt zu empfehlen. Es vermittelt nicht nur alle essentiellen Aspekte der Trainingslehre, sondern ebenso eine gesunde Einstellung zum Sport. Beim Lesen bekommt man sofort Lust zu laufen und fühlt sich irgendwie gut. Die positive Lebensphilosophie von Anna und Lisa Hahner ist ansteckend, geradzu vitalisierend. Wenn Du mich fragst, ob es sich lohnt Time To Run zu holen, bekommst Du von mir ein klares Hahner-Yeaaaahhh.


Das neue Buch "Time To Run" von Anna und Lisa HahnerTitel: Time To Run – Das Trainingstagebuch für alle, die das Laufen lieben
Verlag: Spomedis Verlag
Autor: Anna und Lisa Hahner
Buch: 240 Seiten
ISBN: 978-3-95590-096-0
Preis: 17,95 €
Bei Amazon bestellen*

* Dieser Artikel enthält einen sogenannten Affiliate-Link. Das ist quasi eine Empfehlung zu Produkten auf Amazon. Wenn Du über diesen Link einen Artikel kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine weiteren Kosten. Du supportest also indirekt meine Arbeit und Leidenschaft für den Sportsfreund-Blog. Besten Dank dafür!

Das Buch „Techniktraining für Triathleten“ wurde mir vom Spomedis-Verlag zur Verfügung gestellt. Dennoch hatte dieser und die Autorin keinen inhaltlichen Einfluss auf diese Rezension. 100% subjektiv. 100% ehrlich.

über

27 Jahre, Freigeist, sportaffin und Student der irgendwas mit Marketing studiert hat. Passionierter Triathlet ist er auch. Auf dem Sportsfreund Blog bloggt er rund um den Triathlonkosmos, philosophiert über Trainingsstuff- und den Lifestyle. So Stay tuned.

0 Kommentare

Danke für Dein Feedback!

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: