MIKRONÄHRSTOFFE

GET YOUR MICROS IN #10 | Kupfer – Der Radikalfänger

Kupfer – Mineralstoff Nr. 10 der „GET YOUR MICROS IN“-KAMPAGNE. Kohlenhydrate, Fette & Protein kennt ja jeder! Und die Mikronährstoffe? Ein ziemliches Vitamin- und Mineralstoff-Wirrwarr oder? Pro Kalendertürchen wird ein Vitamin oder Mineralstoff vorgestellt. So hast Du nach 24 Tagen einen guten Überblick über Deinen Mikronährtstoffbedarf. Betrachte diesen Artikel als Einstieg in das umfangreiche Thema der Mikronährstoffe in unserer täglichen Ernährung. Die wichtigsten Fakten für „to go“ gibts jetzt. Und los.

Kupfer bildet als essentielles Spurenelement neben Zink, Selen sowie Vitamin D/E/C das Fundament unserer Immunsystems. Ebenso ist es entscheidend am Prozess der Eisenaufnahme und des Transport ins Blut beteiligt und wirkt als Helferlein bei der Kollagenbildung im Gewebe (~unsere Faszien). Selbst unser Antlitz bestimmt es, wirkt es doch direkt auf die Farbgebung von Haut, Haar und Augen. Last but not least: Kupfer schützt vor freien Radikalen!

Wie decke ich meinen Tagesbedarf?
Kupfer geht während der Zubereitung durch Auslaugen ins Kochwasser über. Laut Studien können einige Mineralstoffe wie z.B. Vitamin C oder Calcium die Aufnahme negativ beeinflussen. Jedoch sind diese Erkenntnisse eher vond er Art „nice to know„. Denn durch handelsübliche Lebensmitte, wird man kaum eine Kupferüberdosierung erreichen. Glaubt man der DGE ist die Kupferversorgung in Deutschland „im Allgemeinen sichergestellt“. Bereits kleine Mengen an Hülsenfrüchten, z.B. Cashewnüsse, können den täglichen Bedarf decken. Hierbei liest man allerdings oftmals von unterschiedlichen Angaben bzgl. der Tagesempfehlungen. Die DGE empfielt ca. 1 bis 1,5mg. Hingegen bemessen einige Sportmediziner dem Kupfer höhere Bedeutung zu, sodass Tagesempfehlunegn von 2 bis 5 mg angeraten werden.

Deshalb der praktische Tipp: Immer mal ein paar Nüsse to go einwerfen. Vor allem eignen sich jetzt in der Weihnachtszeit Walnüsse perfekt dafür. Wo war nochmal der Nussknacker? 😉

Kupfer-Kings-Alarm…

kupfergehalte

Datenquelle: siehe Literaturangaben (Auszug aus aid 2013, S. 79)

Weitere gute Kupferquellen sind

  • Bierhefe (ca. 3-5mg/100g)
  • Hagebutten-Konzentrat (ca. 4-5mg/100g)
  • Kakaopulver (ca. 4mg/100g)
  • Austern (3-5mg/100g)
  • Kichererbsen (0,5mg/100g)

WICHTIG!! Diese Zahlen sind nur als Referenzwerte zu verstehen! Keinesfalls enthält jedes Lebensmittel immer genau die gleiche Nährstoffdichte. Deshalb noch 4 Tipps:

  • Lieber zu viel als zu wenig an Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte & Co
  • (Ökologisch zertifizierte) Bio-Produkte enthalten wesentlich mehr Nährstoffe als die Billigvariante (Handelsmarke) des Discounters
  • Wenn möglich marktfrisch kaufen (nachfragen woher die Lebensmittel kommen)
  • Saisonal & lokale Produkte. Importe haben meist schon lange Lagerungs- & Fertigungsprozesse hinter sich

Für den Schweiß scheiden wir nur sehr geringe Mengen an Kupfer aus.

Jut. wir halten fest: Kupfer= Nussknacker+Hülsenfrüchte= 🙂

Morgen ►►► #11 Mangan –

„Wichtig ist, dass wir nie aufhören zu fragen“ – Albert Einstein

————————————————————————————————–

Quellen u.a.

Dossiers von Dr. N. Schulz-Ruthenberg, Facharzt für Allgemeinmedizin mit Spezialisierung in Ernährungsmedizin (www.ruhtenberg.info)

Leitzmann C. et al (2009): Ernährung in Prävention und Therapie., 3. Aufl.

O.V (aid) 2013): Vitamine und Mineralstoffe – eine starke Truppe.

P. Konopka (2012): Sporternährung – Grundlagen, Ernährungsstrategien, Leistungsförderung.

L. M. Jacob (2013): Dr. Jacobs Weg des genussvollen Verzichts: Die effektivsten Maßnahmen zur Prävention und Therapie von Zivilisationskrankheiten.

Folge mir gern auch hier:
soeren@sportsfreund-blog.de
INSTAGRAM
LINKEDIN
YouTube
Facebook
RSS

über

31 Jahre jung, Freigeist und sportverrückt. Hat irgendetwas mit Marketing studiert, um dann doch auf den journalistischen Zug aufspringen zu wollen. Passionierter Triathlet ist er auch noch. Seine Leidenschaft zum Ausdauersport, Digitalen und Kreativen lebt er auf diesem Blog aus. Hey, schreib' ihm doch mal einen Kommentar :)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial